Image by Gabriel Crismariu

U.LAB: LEADING FROM THE EMERGING FUTURE

Einführung in die Führung eines tiefgreifenden sozialen, ökologischen und persönlichen Wandels.

Im vergangenen Jahr waren wir Zeuge einer noch nie dagewesenen Störung und Veränderung. Der Klimawandel, Umweltzerstörung, die COVID-19-Pandemie und weltweite Proteste gegen soziale und internationale Ungerechtigkeit weisen alle auf die dringende Notwendigkeit einer gesellschaftlichen Erneuerung hin. 

Um diese Erneuerung voranzutreiben, müssen wir nicht aus der Vergangenheit lernen, sondern eine Zukunft gestalten, die Regeneration und Balance zum Ziel hat. Wie wir unsere Fähigkeit aktivieren, die entstehende Zukunft in die Präsenz zu führen, ist vielleicht die wichtigste Führungsaufgabe unserer Zeit. Wie kultiviert man Neugierde, Mitgefühl und Mut angesichts von Vorurteilen, Wut und Angst? 

Dieser Kurs ist eine Einführung in eine Methode namens Theory U, die am MIT durch Otto Scharmer entwickelt wurde, um transformative Veränderungen in der Wirtschaft, in der Regierung und in der Zivilgesellschaft weltweit herbeizuführen.

 

Das u.lab 1x im u.hub.frankfurt wird Sie dabei anleiten, Theory U auf ein Thema anzuwenden, das Ihnen am Herzen liegt, und dabei Ihre Fähigkeit zu entwickeln, transformative Veränderungen herbeizuführen. Dabei arbeiten Sie mit anderen Changemakern vor Ort und auf der ganzen Welt zusammen. Schließen Sie sich uns an, wenn wir neue Ansätze für die wichtigsten sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit erkunden.

Das u.hub.frankfurt richtet sich an Menschen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten und gesellschaftliche Prozesse gestalten möchten. Besonders sind Veränderungsgestalter*innen, Berater*innen, Aktivist*innen, Agile Coachs, Mentor*innen und Gestalter*innen von sozialen Prozessen angesprochen.  

ABLAUF DES U.LAB 1X

Das u.lab 1x 2021 im u.hub.frankfurt besteht aus 7 online Modulen und einer Präsenz Veranstaltung, die gemeinsam mit der lokalen und internationalen Community erlebt werden:

16. September | Orientierung: Kennenlernen der Teilnehmer*innen, Einführung in das u.lab, Vorstellung des Ablaufs/Module des u.labs sowie der Formate des Kurses. (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

23. September | Initiierung: Einführung in die Theorie U und die Kunst und Praxis des tiefen Zuhören. Was ist deine Intention für die Lernreise im u.lab? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

30. September | Sensing: Wie kann ich durch Neugierde, Mitgefühl und Mut meine Wahrnehmung von Veränderungen in meinem persönlichen und professionellen Umfeld verbessern? Was fällt mir dabei auf? Wo kann ich mich gut öffnen, wo spüre ich eher Schließung? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

21. Oktober | Presencing: Was ist in mir lebendig? Was möchte gehört werden? Wo spüre ich persönliche und professionelle Veränderungsimpulse? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

23. Oktober | Presencing in Präsenz: Gemeinsames Innehalten und Reflektieren. Die Wahrnehmung der Sinne stärken und durchatmen. Was möchte die Zukunft von mir? (Präsenz, 10:00 - 16:00 Uhr)

11. November | Prototyping: Ausrichtung der Aufmerksamkeit, um von der Idee zum Handeln zu gelangen. Welchen Ideen sind da? Was macht mich neugierig? Wer braucht mein Mitgefühl? Was brauche ich, damit ich in die Bewegung komme? Was inspiriert mich am meisten? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

18. November | Evolving: Wie können wir transformative Veränderungen und Durchbrüche gemeinsam gestalten? Wo kann ich mutiger sein? Für was möchte ich Führung übernehmen? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

9. Dezember | Celebrate: Was hat sich bei uns verändert? Was nehmen wir mit? Was entsteht aus dem u.lab 1x? (online, 18:30 - 20:00 Uhr)

Genaue Informationen zum Ablauf werden am 16. September vorgestellt. Mehr Informationen zur Theorie U und ihrem Hintergrund findest Du auf der Seite des Presencing Institute.

 Unsere Intention

Stärkung von Mitgefühl, Neugierde und Mut zur persönlichen Transformation und Förderung von bewusster Führung.

Image by Jon Tyson

FORMATE DER LERNREISE

Das u.lab 1x wird über zwei verschiedene Ebenen bespielt, nämlich die globale Community des Presencing Instituts sowie durch das u.hub.frankfurt.

 

Auf der globalen Ebenen werden die folgenden Formate zur Teilnahme am u.lab 1x angeboten:

  • edX.u.lab.plattform - E-Learning Plattform, die vom MIT, EDx sowie dem Presencing Institute bereitgestellt wird, um selbstorganisiert und individuell in den theoretischen Hintergrund der Theorie U eingeführt zu werden. Hier werden zentrale Inhalte der Theorie U vermittelt und es besteht die Möglichkeit der Zertifizierung. Die Teilnahme an diesem Kurs wird empfohlen, da das u.lab 1x im u.hub.frankfurt auf diesen Inhalten aufbauen wird. 

  • presencing.institute.u.lab.global.live.calls – Durch das Presencing Institute werden im Rahmen des u.lab globale live Videokonferenzen angeboten. Auch hier wird die teilnähme empfohlen, da wichtige Impulse durch das Team von Otto Scharmer vermittelt werden, der Kontakt mit der internationalen Community aufgebaut wird und praktische Übungen den Fortschritt im u.lab unterstützen.

Auf der lokalen Ebene werden durch das u.hub.frankfurt die folgenden Formate im Abstimmung und Ergänzung zu den internationalen Leistungen angeboten:

  • u.lab.frankfurt.calls – Durch eine Expertin für Theorie U moderierte Videokonferenzen zu je 90 min, welche insgesamt 7 mal angeboten werden. Die verschiedenen Phasen des u.lab werden initiert, zentrale Aspekte vermittelt und ausgewählte Techniken gemeinsam angewendet. Zudem können individuelle Fragen miteinander geklärt werden. 

  • u.lab.frankfurt.workshop – Ein durch Expert*innen für Theorie U moderierter Workshop am 23. Oktober in Präsenz, um gemeinsam die raumorientierten Techniken der Theorie U zu vertieft, sowie im persönlichen Austausch das eigene Presencing zu stärken. 

  • u.lab.frankfurt.coaching.circle – Insgesamt 3 Coaching Circle dienen der Reflexion von konkreten Fragen oder Herausforderungen, die sich bei den Teilnehmenden im Rahmen des u.labs ergeben.

LEISTUNGEN

7 ONLINEMEETINGS

jeweils 1,5 Stunden

Die Meetings werden professionell moderiert, dokumentiert und die Materialien den Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt. Individuelle Fragen und Aspekte können geklärt werden. Wesentliche Elemente der Meetings werden Achtsamkeitsmomente sein, Impulse zur Theorie U, Dialog und Austausch sowie praktische Übungen.

1 WORKSHOP

ganztägig in Präsenz

Bei dem Workshop werden besonders die Raum- und Körperorientierten Aspekte der Theorie U vertieft. Durch eingeladene Expert*innen werden zudem neue Impulse in den Kurs reingebracht. Schwerpunkt wird die Stärkung von Empathie, Neugier und Mut im Presencing sein.

3 COACHING CIRCLE

jeweils 1,5 Stunden

Durch die Coaching Circle können individuelle Herausforderungen aus dem beruflichen oder persönlichen Bereich durch neue Perspektiven erweitert werden und Lösungen gemeinsam entstehen.

TEILNAHMEBESTÄTIGUNG & ZERTIFIKAT

individuelle Entscheidung

Die Teilnahme am u.lab 1x des u.hub.frankfurt wird durch eine Teilnahmebestätigung von Conscious Change abgeschlossen. Es gibt zudem die Möglichkeit über EDx ein offizielles Zertifikat vom MIT und Presencing Institute zu erwerben.

TEILNAHMEBEITRAG

Der Preis umfasst die oben genannten Leistungen und enthält die Mehrwertsteuer. 

200 €

Für jeden, der sich persönlich weiterentwickeln und gesellschaftliche Prozesse gestalten möchte.

45737644_10215513744894052_2438572569700335616_n.jpg

ÜBER DIE VERANSTALTERIN

Das u.hub.frankfurt  wurde im Herbst 2020 von Bianca Köllner initiiert. 

Bianca arbeitet seit über 20 Jahren an Themen der Nachhaltigen Entwicklung. Sie ist mit lokalen Agenda 21 Prozessen zur Stadtentwicklung gestartet und hat über 12 Jahre in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit komplexe Projekte der Bundesregierung weltweit beraten sowie das Bundesministerium für wirtschaftlich Entwicklung und Zusammenarbeit langjährig beraten.

 

Seit ihrer ersten Ausbildungen in der Gestaltung von systemischen Veränderungen, welche 2010-11 in Kirgisistan stattfand, ist sie kontinuierlich dabei ihr methodisches Wissen zu erweitern und anzuwenden. Dabei ist Sie seit 2018 in Kontakt mit Theorie U und Genuine Contact, welche als ganzheitlich-systemische Ansätze ihre aktuelle Arbeit prägen. 2019 hat sie Conscious Change gegründet, welches das u.hub.frankfurt als Projekt und Angebot umsetzt.

 

Bianca arbeitet gerne mit Menschen zusammen, geht oft mit ihrer Hündin Gaia spazieren und  kocht gerne.